Yvonne Schamilow, BSc.

Slide Show
Kontakt
Yvonne Schamilow, BSc.
0650 6061834
j.erlinger@therapiereich.at

Yvonne Schamilow, BSc.

Über mich 

Meine berufliche Tätigkeit als Ergotherapeutin ist für mich persönlich mehr als bloß ein Job, sondern viel eher meine Leidenschaft. Denn die ergotherapeutische Arbeit ermöglicht es mir, meine Kreativität, meine sozialen Stärken und mein pädagogisch-medizinisches Fachwissen zu vereinen.

Ich liebe es, Kinder und Jugendliche in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen, sie zu einer positiven Alltagsbewältigung zu befähigen und an den einzigartigen Veränderungsprozessen meiner Klienten teilzuhaben.

Dabei liegen mir eine wertschätzende Kommunikation auf Augenhöhe, eine individuell klientenzentrierte und alltagsorientierte Herangehensweise sowie Transparenz in meinem therapeutischen Tun besonders am Herzen.

Das Ziel ist es, die Handlungsfähigkeit des Klienten zu verbessern und eine höhere Selbstständigkeit sowie persönliche Zufriedenheit bei Tätigkeiten im Alltag zu ermöglichen.

 

Ablauf

In den ersten ein bis zwei Einheiten erfolgt eine ergotherapeutische Diagnostik. Danach werden gemeinsam mit dem Klienten und seinen Angehörigen/Eltern individuelle Ziele vereinbart, welche schließlich in den weiteren Einheiten erreicht werden sollen. Dazu wird individuell bei unterschiedlichen Aspekten angesetzt: 

 

  • beim Selbstbild und bei Fähigkeiten des Klienten (z.B. Training der Motorik, Emotionsregulation, Kognition…)

  • bei der sozialen und physischen Umwelt des Klienten (z.B. Hilfsmittelanpassung, Angehörigenberatung…) 

  • bei den Tätigkeiten, Routinen und Tagesabläufen des Klienten (z.B. Training und Anpassung von konkreten Handlungen und Handlungsroutinen…)

 

Wann braucht mein Kind Ergotherapie?

  • Wenn es entwicklungsverzögert ist

  • Wenn Schwierigkeiten bei der Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung vorliegen (z.B. taktil über- oder unterempfindlich, Gleichgewichtsprobleme, etc.)

  • Wenn es Schwierigkeiten bei der Grob- und Feinmotorik hat

  • Wenn körperliche oder geistige Beeinträchtigungen vorhanden sind

  • Wenn es für sein Alter auffallend viel Unterstützung bei alltäglichen Handlungen (z.B. Essen, Anziehen, Waschen, etc.) benötigt

  • Wenn es Schwierigkeiten in der Schule hat (z.B. beim Lernen, Schreiben, Stifthaltung, ruhig sitzen, Konzentration, etc.)

  • Wenn eine angeborene Krankheit oder ein genetisches Syndrom, zum Beispiel Morbus Down oder Fehlbildungen, vorliegt  

Kontaktieren Sie mich gerne jederzeit, wenn Sie Fragen haben oder einen Termin für ein persönliches Erstgespräch vereinbaren möchten.