Stefanie Gerber, BSc.

Steffi Tätigkeiten
Kontakt
Stefanie Gerber, BSc.
0660 2663668
s.gerber@therapiereich.at

Stefanie Gerber, BSc.

Mit Kindern arbeiten zu können war immer schon mein Wunsch. Ich liebe es mit Kindern spielerisch zu arbeiten und so ihre individuelle Entwicklung zu unterstützen. Daher entschied ich mich für das Studium zur Ergotherapeutin.

Mit dem Einstieg in diese Praxis erfüllte ich mir meinen großen Traum. Das Ziel in der Ergotherapie ist es die Handlungsfähigkeit des Kindes zu fördern, um eine größtmögliche Selbständigkeit im Alltag zu erlangen.
In den ersten ein bis zwei Therapieeinheiten findet eine ergotherapeutische Befundung statt, nach der gemeinsam mit den Eltern und dem Kind die Ziele für die Therapie festgelegt werden. Mit Hilfe verschiedener Behandlungsverfahren und Therapiemaßnahmen wird in den darauffolgenden Therapieeinheiten an den gewählten Zielen gearbeitet.


Im folgenden finden Sie einige Punkte wann die Ergotherapie zum Einsatz kommt:
Wann braucht mein Kind Ergotherapie?

 

  • Wenn es entwicklungsverzögert ist
  • Wenn Schwierigkeiten bei der Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung vorliegen (z.B. taktil über- oder unterempfindlich, Gleichgewichtsprobleme, etc.)
  • Wenn es Schwierigkeiten bei der Grob- und Feinmotorik hat
  • Wenn körperliche oder geistige Beeinträchtigungen vorhanden sind
  • Wenn es für sein Alter auffallend viel Unterstützung bei alltäglichen Handlungen (z.B. Essen, Anziehen, Waschen, etc.) benötigt
  • Wenn es Schwierigkeiten in der Schule hat (z.B. beim Lernen, Schreiben, Stifthaltung, ruhig sitzen, Konzentration, etc.)
  • Wenn eine angeborene Krankheit oder ein genetisches Syndrom, zum Beispiel Morbus Down oder Fehlbildungen, vorliegt  


Neben Ergotherapie, bin ich ausgebildete Kinesio-Taping Therapeutin und befinde mich derzeit mit meinem Entlebucher-Sennenhund Milo in der tiergestützten Therapie-Ausbildung die ich mit Ende 2018 abschließen werde.